About Us.

Das erste Team von der Technischen Universität Dresden startete im Jahre 2006 in den 1. ChemCar Wettbewerb mit dem Ziel, dass während des Studiums erlangte Wissen praktisch anzuwenden.

Im Studiengang Chemieingenieurwesen an der TU Dresden sind viele Laborpraktika vorgesehen, die einen hohen Praxisanteil des Studiums ausmachen. In diesen können die Studenten das theoretische Wissen auf praktische Art und Weise vertiefen und anwenden.

Bestehende Praktika widmen sich vorrangig der Vermittlung von wissenschaftlichen Methoden zur Analyse von verfahrenstechnischen Prozessen. Die Konzipierung und Realisierung einer konkreten verfahrenstechnischen Aufgabenstellung inklusive der Auslegung von Apparaten steht dabei im Hintergrund. Der Chemcar-Wettkampf ist eine hervorragende Gelegenheit, die im Studium erworbenenen Kenntnisse praxisnah einzusetzen und zu vertiefen. Die zu absolvierenden Aufgaben in Konzeption, baulicher Umsetzung, Testung und Analyse ermöglichen praxisnahe Einblicke in die späteren Tätigkeitsfelder eines Chemieingenieurs. Doch ein Praktikum für die direkte Konzipierung und Umsetzung einer verfahrenstechnischen Aufgabenstellung, der vielleicht wichtigsten Säule unseres Berufsbildes, gibt es leider nicht. In diesem Bereich gibt es für uns keine Möglichkeiten um uns praktischen profilieren zu können.

ChemCar ist die Gelegenheit, die Vorgehensweise im späteren Beruf eines Chemieingenieurs wirklichkeitsnah zu üben und nachzuvollziehen.


Send a message

Um uns eine Nachricht zuzusenden, nutzen Sie bitte das untere Eingabefeld oder die Kontaktinformationen oder das Eingabefeld auf der rechten Seite in unserer Fußzeile.

Das Eingabefeld wird sich automatisch Ihrer Textlänge anpassen. Bitte vergessen Sie nicht Ihre E-mail-adresse hinzuzufügen:


Hier arbeiten wir.


Größere Kartenansicht

TU Dresden
Institut für Verfahrenstechnik und Umwelttechnik
01062 Dresden